Wir bekommen immer wieder Anfragen von Vereinen, die ihren Stand mit Kameras zur Scheibenbeobachtung ausrüsten möchten. Zum einen um die vorhandene Seilzug Anlage zu entlasten oder zum anderen überhaupt eine Trefferanzeige zu ermöglichen, wo ein normales Spektiv nur eingeschränkt nutzbar ist.

Wir bieten Lösungen an, die auf den jeweiligen Stand zugeschnitten sind(Indoor, Outdoor, 25, 50m, 100m).
Bei Festinstallation der Kameras wird eine Verkabelung per LAN immer empfohlen. Ein Schemata für die Kombination LAN/PoE - W-Lan sehen Sie weiter unten.
Dreh- und Angelpunkt ist die Software. Diese haben wir mit dem eigenen Hintergrundwissen als Sportschützen, selbst entwickelt.  Die Software enthält keine Spielerei, alles ist so ausgelegt, dass der Schütze in kürzester Zeit sein Ergebnis sieht.
Einige Bilder von Installationen in Schützenvereinen, sowie Beispiele für die überragende Bildqualität finden Sie hier.

Die Montage und Verkabelung muss vom Verein bewerkstelligt werden. Die Kameras könnten dann zB. mit der Beleuchtung ein- und ausgeschaltet werden.

Wenn Sie eine Anfrage stellen, bitte einige wichtige Angaben mit angeben:

  1. Wieviel Stände sollen ausgerüstet werden?
  2. Sind die Stände Indoor oder Outdoor?
  3. Wie groß ist der Abstand zwischen Kamera und Zielscheibe?
  4. Ist eine LAN-Verkabelung bereits vorhanden?
  5. Werden zur Anzeige Tablets benötigt oder nutzen die Schützen ihre eigene Hardware?


Gerne erstellen wir bei Interesse ein entsprechendes Angebot. Bei noch mehr Interesse auch, nach Absprache und Verfügbarkeit, ein (kostenloses) Testsystem.

PoE Kamera zur Festmontage

  • Anschluß über PoE, für Stromversorgung und Signal wird nur ein Kabel (RJ45) benötigt
  • Kamera kann Stehend, Hängend oder Waagerecht montiert werden
  • 1080p Auflösung, Hervorragende Bildqualität, selbst KK wird aufgelöst
  • Wetterfestes Gehäuse für den Außeneinsatz
  • max. 3,5m Abstand Kamera --> Zielscheibe
  • Eigenes SDK(Firmware)

 

Software App für Android OS

  • Software als Android-App(nicht für IOS!) für Smartphone/Tablet
  • Für bis zu 6 Kameras/Bahnen, jeweils eine anwählbar(bei mehr Kameras/Bahnen wird ein weiterer AP benötigt)
  • Für alle Schützen geeignet(auch Ältere- oder Leistungsorientierte Schützen) 
  • Anzeige mit Stream, Blinken und Sketch-Pad
  • Der Schütze kann sein Spiegel jederzeit auf seinem Smartphone/Tablet abspeichern
  • Standkarte pro Bahn mit Anleitung für den Schützen


 App Video       Stand Video      VMS Video

Kostenlose VMS Software für Windows zur Darstellung aller Kameras auf PC/Monitor(optional) wird auf einem USB-Stick mitgeliefert.

PoE-LAN Verkabelung Schemata




Das Beispiel zeigt den Schematische Aufbau einer LAN-Verkabelung der Standkameras.
Die Standkameras werden auf einen PoE-Switch aufgelegt, dann per Uplink zu einem LAN-Routerboard. Der Router verteilet das Signal auf einen oder mehrere W-Lan EAP.
Die Stromversorgung und Signalweitergabe der Kameras erfolgt über PoE, so werden keine zusätzlichen Schaltnetzteile benötigt.
Ein Netzwerk-Kabel (Cat7) bringt das Signal über eine Länge von bis zu 100m fast verlustfrei zum LAN-Router.
Die WLAN-EAP's stellen den Schützen die jeweilige Standkamera auf seinen Endgerät(Smartphone/Tablet) zur Verfügung. Für die Darstellung wird die (kostenlose)Android App StandCam benötigt.
Optional können die Kamera Streams über eine VMS-Software auf einen Windows PC präsentiert werden. Die Software ist kostenlos, deutschsprachig verfügbar und wird pauschal mitgeliefert.
Die verwendete Hardware entspricht Industriestandard.





PoE-LAN Monitore Schemata






Das Beispiel zeigt den Schematische Aufbau einer LAN-Verkabelung der Standkameras mit Darstellung auf speziellen 10,1" PoE-Tablets (Android OS) zur Festinstallation.
In dieser Konfiguration wird keine weitere Hardware vom Schützen benötigt.
Die Standkameras werden auf einen PoE-Switch aufgelegt, dann per Uplink zu einem LAN-Routerboard. Vom LAN-Routerboard ein Kabel auf einen weiteren PoE-Switch für die PoE-Tablets. Die Tablets haben keinen Akku, Strom- und Daten wird über den PoE-Anschluss zugeführt.
Über den VESA-Standard werden die Tablets fest installiert und können vom Schützen bedient werden(Kamerawahl, Zoom, Blinken usw.)
Die benötigte App ist bereits installiert und wird per Autostart beim Einschalten der Tablets gleich ausgeführt.










Standkameras System AHD (Analog High Definition) 


Scheibenanzeige mit AHD-Kameras über BNC-Kabel. Die Auflösung beträgt  1080p(1920x1080 px).

Hier mal die Vor- und Nachteile:
+ so gut wie keine Latenz, daher prädestiniert für schnelle Kurzwaffen Disziplinen
+ äußerst einfacher Aufbau - Kamera+HDVR+Monitor/TV
+ kostengünstiger im Vergleich zu den IP-Kameras
+ sehr gute Bildqualität(bei Auflösung 1920x1080)
+ am HDVR können zusätzlich Überwachnungskameras angeschlossen werden(mit Aufzeichnung auf Festplatte)

- für jede Kamera wird ein BNC-Kabel und Monitor benötigt(max. 100m)
- für KK nur bei Abstand von ca. 1,5m geeignet

Für Vereine, die eine einfache Scheibenbeobachtung benötigen, wäre das die Erste Wahl. Der Aufbau ist übersichtlich, die Konfiguration mit dem HDVR übernehmen wir und wer möchte kann trotzdem über die Hersteller Apps eine Anzeige(Livebild) auf Smartphone/Tablet herstellen.
Wir verwenden AHD-Kameras mit Vario-Zoom/Fokus von 2,8 - 12mm(wird an der Kamera einmalig eingestellt). Der max. Abstand zur Zielscheibe wäre dann so ca. 2 - 2,5m(bei einer 50x50cm ISSF Scheibe). Bei Großkaliber kein Problem, KK wäre dann schon schlechter sichtbar.